Navigation


3-Leiter-Bus home

Das 3-Leiter-Bus Interface

3-Leiter-Bus Wiki

Die Befehle

Monitor-Mode

Master-Mode

Das Setup

Store/Recall-Funktion

Read-Funktion

 

Beispiele mit PLL-ICs


Grundlage PLL-Synthesizer

Der PLL-Crashkurs


Start

BLOG

Download-Bereich

Crashkurs PLL-Synthesizer


crashkurs
PLL-Synthesizer
+
BONUS
jetzt als PDF.

Downloaden,
ausdrucken &
offline lesen
.

wie immer gratis!

Crashkurs PLL

Master-Mode


Nach dem Einschalten bzw. nach einem Reset startet das 3-Leiter-Bus Interface immer im Monitor-mode. Alle Leitungen sind hochohmig als Eingänge konfiguriert. Das Interface meldet sich mit folgender Ausgabe am Bildschirm:

3-wire-bus-interface V1.0 (c) Uwe Kerwien 2003
mode: monitor

Um in den Master-Mode zu schalten, muß die Taste "M" gedrückt werden (siehe Befehle).
Der Tastendruck wird mit der Ausgabe

mode: master

quittiert. Ein erneutes Drücken der Taste "M" schaltet zurück in den Monitor-mode.

Im Master-Mode können Bitfolgen eingegeben, gesendet und gelesen werden. Bitfolgen können durch Eingabe von "0" und "1" eingegeben werden. Wird z.B. eine 1 eingegeben, schaltet das Interface in den Eingabe-Mode mit folgender Ausgabe am Bildschirm:

input: 1_

Soll also die Bitfolge 11100 eingegeben und der Datentransfer mit der Enable-Leitung 2 durchgeführt werden, muß die Eingabe wie folgt aussehen:

input: 11100E2_

Mit der BackSpace-Taste kann die Eingabezeile editiert und mit "ESC" kann der Eingabe-Mode verlassen werden. Inkorrekte Eingaben werden nicht akzeptiert. Ist die Eingabe korrekt, kann sie mit "Enter" abgeschlossen werden. Damit wird die eingegebene Bitfolge im internen Buffer (RAM) abgelegt, und das 3-Leiter-Bus Interface befindet sich wieder im Befehls-Mode. Jetzt kann eine weitere Bitfolge eingegeben werden, oder ein anderer Befehl aufgerufen werden.

Mit der Enter-Taste kann eine Bitfolge (aus dem Buffer) auf dem 3-Leiter-Bus gesendet werden (Send-Funktion).
Ist der Buffer leer, so erscheint folgende Ausgabe am Bildschirm:

buffer empty!

Befindet sich nur eine Bitfolge im Buffer, z.B. unsere Eingabe "11100E2", so wird diese mit jedem "Enter" gesendet und folgende Ausgabe erzeugt:

send: 11100E2

Befinden sich mehrere Bitfolgen im Buffer, werden diese der Reihe nach mit jedem "Enter" gesendet.